RiskViz beim IT-Sicherheitsforum in Berlin

Am 23.11. trafen sich über 100 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Behörden und Forschung zum IT-Sicherheitsforum in Berlin. Das Forum fand auf Einladung des Forschungsschwerpunkts „ITS.KRITIS“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) statt und fokussierte den Schutz Kritischer Infrastrukturen vor Cyberangriffen.

Neben der Begrüßung durch Dr. Christiane Thomas (Leiterin der Unterabteilung „Innovation im Dienste der Gesellschaft“, BMBF) und eines Grußwortes von Ansgar Hinz (VDE-Vorstandsvorsitzender) sowie eines Überblicks zum Förderschwerpunkt „ITS.KRITIS“ von Prof. Ulrike Lechner (Projektleitung Begleitforschung IT-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen, Universität der Bundeswehr München) gab es jeweils eine Keynote von Arne Schönbohm (Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, BSI) sowie von Jens Feddern (Leiter der Berliner Wasserbetriebe).

Während der Podiumsdiskussion mit Michael Barth (Genua mbH), Jens Feddern (Berliner Wasserbetriebe), Prof. Ina Schieferdecker (Fraunhofer FOKUS Berlin) und Dr. Tim Stuchtey (Brandenburgisches Institut für Gesellschaft und Sicherheit gGmbh) unter der Moderation von Sven Oswald (rbb) wurden verschiedene Handlungsoptionen für eine Verbesserung der IT-Sicherheit Kritischer Infrastrukturen diskutiert. Hierbei unterstrich Dr. Tim Stuchtey, dass die Analyse der IT-Sicherheit immer eine Momentaufnahme sei. Beim anschließenden Get together gab es die Möglichkeit, die Forschungsprojekte aus dem Förderschwerpunkt des BMBF, u.a. auch RiskViz – Risikolagebild der industriellen IT-Sicherheit in Deutschland, kennenzulernen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier (Link: https://www.itskritis.de/nachbericht-it-sicherheitsforum-am-23112016)

it-sicherheitsforum

Schreibe einen Kommentar